Alltagsbegleitung und Betreuung

nach dem M.A.K.S.® - Konzept

  • Motorische

  • Alltagspraktische

  • kognitive

  • und soziale Betreuung

Ältere Frau Lachen
Senioren Socializing

Im Alter sind viele Hürden beschwehrlicher zu überwinden als in jüngeren Lebensjahren. Gerade die geistigen Fähigkeiten und die Funktion des Bewegungsapparates sind untrennbar miteinander verknüpft. Der zunehmende Grad an Behinderungen und Beeinträchtigungen im Alter machen eine professionelle Pflege, Betreuung und Förderung der noch vorhandenen Fähigkeiten notwendig, um den Alltag lebenswert gestalten zu können.

Unsere Alltagsbegleiter und Betreuungskräfte setzen hier als zusätzliches Segment zwischen Pflege und unseren Bewohnern zielgerichtet moderne und wissenschaftlich anerkannte Praktiken ein, welche die langfristige, intensive und wirksame Förderung unserer Bewohner sichern sollen. Dabei wird unter der Anwendung des MAKS®-Konzept streng darauf geachtet, dass es bei unseren Bewohnern zu keiner Unter- oder Überforderung kommt.

Bei der Anwendung des MAKS®-Konzepts ist ein Tagesplan vorgesehen, dessen Wirksamkeit bereits in aufwendigen Studien von der Universitätsklinik Erlangen bestätigt worden ist.

MAKS® - Tagesplan

ca. 10 Minuten        Soziale Einstimmung

ca. 30 Minuten        Motorische Aktivierung

ca. 10 Minuten        Pause: Trinken, Toilettengang

ca. 30 Minuten        Kognitive Aktivierung

ca. 40 Minuten        Alltagspraktische Aktivierung

Senior-Therapie

Das MAKS®-Konzept lässt sich sehr individuell und persönlich angepasst anwenden. Nicht zuletzt besteht natürlich auch die Basis unserer Alltags- und Betreuungsangebote aus der Biographie eines Menschen. Darum zögern Sie nicht uns anzusprechen, wenn Sie Wünsche bezüglich der persönlichen Betreuung äußern möchten. Wir sind auch für neue Eingebungen und Impulse offen und interessiert diese für unsere Bewohner umsetzen zu können.

Dauerhafte Freundschaft

Durch die Soziale Einstimmung soll die Orientierung in der Gruppe gestärkt und gefestigt werden. Soziale Fähigkeiten sollen durch Interaktion und dem Erleben von Sinnhaftigkeit und Wertschätzung gefördert und erhalten werden. Die Motorische Aktivierung schult gezielt die Grob- und Feinmotorik. Die Förderung der Beweglichkeit und des Gleichgewichtsinns wirkt sich dabei positiv auf die Selbstständigkeit der Betroffenen aus.

Um Fähigkeiten wie Merken, Wiedererkennen und Sprachverständnis zu fördern, werden bei der Kognitiven Aktivierung verschiedenste kreative Betreuungsmaßnahmen in den unterschiedlichsten Schwierigkeitsstufen angewendet. Bei der Alltagspraktischen Aktivierung kombiniert alle Methoden und kann dabei gezielt das Selbstwertgefühl und Kompetenzerleben stärken.

Familienfotos in B & W